Kostendämpfung im Gesundheitswesen

Aus JuLis Bayern
Wechseln zu: Navigation, Suche


Antrag beschlossen vom 9. LaKo am Unbekannter Zeitraum
Antragsteller: Unbekannte Antragsteller
Gültigkeit: unbefristet


Kostendämpfung im Gesundheitswesen

Die Jungen Liberalen Bayern fordern die Bundestagsfraktion der F.D.P. auf, sich für eine Änderung des Abrechnungssystems zwischen Krankenkasse, Arzt und Patient dahingehend einzusetzen, dass in Zukunft jeder Arzt dazu verpflichtet ist, dem Patienten schriftlich und im Klartext, z.B. in Form einer Rechnungskopie mitzuteilen, welche Behandlungen, Leistungen und Kosten er mit der Krankenkasse verrechnet hat; das Bundesgesundheitsamt oder die Krankenkassen dazu verpflichtet sind, den Ärzten Preisdifferenzen bei den einzelnen Medikamenten mitzuteilen; die Gebührenordnung vereinheitlicht wird; das Stichprobenverfahren zur Kontrolle der Ärzte verschärft wird.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Soziale Netzwerke
Werkzeuge
Sonstiges