Grundgesetz-Änderung durch Volksabstimmung

Aus JuLis Bayern
Wechseln zu: Navigation, Suche


Antrag beschlossen vom 28. LaKo am Unbekannter Zeitraum
Antragsteller: Unbekannte Antragsteller
Gültigkeit: unbefristet


Grundgesetz-Änderung durch Volksabstimmung

Der Satz in Art. 79, Abs. 2 GG, "Ein solches Gesetz bedarf der Zustimmung von zwei Dritteln der Mitglieder des Bundestages und zwei Drittel der Stimmen des Bundesrates" ist zu ergänzen durch "sowie der Mehrheit der Abstimmenden in einem Volksentscheid".

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Soziale Netzwerke
Werkzeuge
Sonstiges