Gefährlichkeit von Verteidigungsmitteln

Aus JuLis Bayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antrag beschlossen vom 33. Landeskongress am N/A
Antragsteller: unbekannt
Gültigkeit: unbegrenzt


Gefährlichkeit von Verteidigungsmitteln

Die Jungen Liberalen Bayern e.V. fordern den Gesetzgeber auf, die Einschätzung der Gefährlichkeit von frei verkäuflichen und erlaubnisfreien Verteidigungsmitteln (z.B. Starkstromschocker, chemische Reizgase etc.) zu überprüfen und gegebenenfalls neu festzulegen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Soziale Netzwerke
Werkzeuge
Sonstiges