Berechnung ärztlicher Leistungen: ICD 10

Aus JuLis Bayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antrag beschlossen vom 41. Landeskongress am N/A
Antragsteller: unbekannt
Gültigkeit: unbegrenzt


Berechnung ärztlicher Leistungen: ICD 10

1998 soll ein neuer Diagnoseschlüssel ICD 10 zur Berechnung ärztlicher Leistungen eingeführt werden. Durch ihn sollen alle deutschen Ärzte dazu gezwungen werden selbst intimste Diagnosen, wie z. B. aus dem Bereich der psychiatrischen oder sexuellen Erkrankungen zur Datenverarbeitung an die Krankenkassen bzw. Kassenärztlichen Vereinigungen weiterzugeben. Dieses Vorhaben lehnen die Jungen Liberalen Bayern aus Datenschutzgründen ab.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Soziale Netzwerke
Werkzeuge
Sonstiges