"Siri, such mir einen neuen Job!" - Digitalisierung der Bundesagentur für Arbeit

Aus JuLis Bayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antrag beschlossen vom 93. Landeskongress am 05.05.2018
Antragsteller: Florian Burger, Jennifer Kaiser
Gültigkeit: 5 Jahre



Inhaltsverzeichnis

"Siri such mir einen neuen Job!“ - Digitalisierung der Bundesagentur für Arbeit

Präambel

Während die Digitalisierung den Arbeitsmarkt bereits radikal transformiert, begegnet die Bundesagentur für Arbeit (BA) diesen Herausforderungen immer noch mit den Mitteln des letzten Jahrhunderts. Die Vermittlungsquote der BA liegt mit 13% auf einem niedrigen Niveau und angebotene Weiterbildungen für Arbeitssuchende orientieren sich in den wenigsten Fällen an individuellen Erfordernissen oder denen der sich schnell verändernden Arbeitswelt. Vielen Fallmanagern, von denen jeder durchschnittlich 150 Personen betreut, fehlt selbst die notwendige Expertise, um auf das Individuum und den Bedarf des Arbeitsmarkts abgestimmte Qualifikationsmaßnahmen zu identifizieren. Besonders Geringqualifizierte und Langzeitarbeitslose, die Weiterbildungen amdringendsten benötigen, werden deshalb oft lediglich “verwaltet” und so im Stich gelassen.


Forderung

Nur wenn die BA auch in ihrer eigenen Arbeit mit der technischen Entwicklung Schritt hält,kann sie die strukturellen Veränderungen des Arbeitsmarkts positiv begleiten. Die Jungen Liberalen Bayern fordern daher die umfassende Digitalisierung der Bundesagentur für Arbeit.

Effektivere Vermittlung mit Künstlicher Intelligenz

Zu den Aufgaben der BA zählt nach § 280 SGB III die Beobachtung, Untersuchung und Auswertung der Beschäftigung und des Arbeitsmarktes. Die Behörde sammelt hierzu Arbeitsmarktdaten in großem Umfang, deren Potential für die Vermittlung von Stellen und passenden Weiterbildungsangeboten bisher nicht ausgeschöpft wird.Wir fordern den Einsatz von Künstlicher Intelligenz, um die von der BA gesammelten Arbeitsmarktdaten effektiv zu nutzen. Selbstlernende Algorithmen sollen zum Beispield azu eingesetzt werden, um:2


  • Mehr Arbeitssuchende erfolgreich zu vermitteln
  • Das Verschwinden und die Entstehung von Berufen frühzeitig zu erkennen
  • Individuell passende und für den Arbeitsmarkt relevante Weiterbildungsmaßnahmen vorzuschlagen

Dazu ist es nötig, die von den verschiedenen Abteilungen und regionalen Untergliederungen der BA gesammelten Daten unter Einhaltung strengster Datenschutzstandards in einer einheitlichen IT-Infrastruktur zusammenzuführen. Im Sinne von Open Data sollen die anonymisierten Daten zudem auch in maschinenlesbarer Formder Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.


Nutzung neuer Arbeitsformen

Immer mehr Unternehmen lagern interne Teilaufgaben an eine Gruppe freiwilliger User, meist gegen eine Bezahlung, im Internet aus. Das sogenannte Crowdsourcing läuft momentan meist über Drittunternehmen ab. Die BA hat den Zugang zu einer großen Anzahl an Human Resources und kann in Kooperation mit verschiedenen Unternehmen eine Crowdsourcing-Plattform anbieten. So hätten Arbeitssuchende die Möglichkeit durch Crowdworking die Zeit bis zur nächsten Anstellung zu nutzen, um kleinere externe Projekte zu übernehmen. Somit erlernen sie neue Fähigkeiten und kommen unkompliziert mit mehreren Unternehmen in Kontakt.Wir fordern eine eigene Crowdsourcing Plattform der BA:


  • Alle Arbeitssuchenden sollen den Zugang zu dieser Plattform erhalten.
  • Der Verdienst bei diesen kleinen Projekten soll nicht komplett auf das Arbeitslosengeld angerechnet werden, um einen weiteren Anreiz zu geben.
  • Die Aktivität auf der Plattform soll auf zehn Stunden die Woche begrenzt sein.
  • Außerdem sollen von der BA Zertifikate an Crowdworker vergeben werden, wenn eine bestimmte Anzahl an Aufträgen übernommen wurden.
  • Die Plattform wird von den Gebühren finanziert, die die Unternehmen zu entrichten haben, wenn sie Projekte einstellen.


Weiterbildung durch E-Learning

Berufliche Weiterbildung ist der Schlüssel, um auf dem sich durch die Digitalisierung schnell verändernden Arbeitsmarkt zu bestehen. Gleichzeitig sind die Möglichkeiten zum Wissenserwerb durch das Internet heute so umfassend und komfortabel wie nie zuvor. Auch die BA hat das erkannt und bietet in ihrer “LERNBÖRSE” bereits Online-Trainings zu ausgewählten Themen an.Wir fordern darüber hinaus:


  • Die Öffnung der “LERNBÖRSE exklusiv” auch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die aktuell nicht von der BA betreut werden.
  • Die Kooperation mit Bildungseinrichtungen und kommerziellen Anbietern von hochwertigen Online-Kursen (MOOCs)
  • Die Einführung eines digitalen Kompetenzpasses, in dem erfolgreich abgeschlossene Weiterbildungen automatisch dokumentiert werden


Unkomplizierte Bewerbung online

Arbeitssuchende sollen die Möglichkeit haben, sich unkompliziert online auf passende Stellen zu bewerben. Wir fordern daher die Erweiterung der “JOBBÖRSE” sowie der dazugehörigen App um die Möglichkeit:


  • Sich direkt mit seinem Bewerberprofil und dem Kompetenzpass bei potentiellen Arbeitgebern zu bewerben
  • Sich über die App mit einem Bewerbungsvideo vorzustellen.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Soziale Netzwerke
Werkzeuge
Sonstiges